[27-28. Juni] Willkommen in unserem Zuhause! / Welcome to our home!

10408539_1077729318923178_6244534927954613417_n

Adi Liraz: Whispering Home

(scroll down for English version)

Die von der Initiative Salaam-Schalom versammelten Kunstwerke sollen das soziale Umfeld beeinflussen, indem sie zur Verständigung zwischen Menschen, die sich durch ihren Sozialstatus, ihre Herkunft, Religion, sexuelle Orientierung und ihr Geschlecht unterscheiden, beitragen. Sie enthüllen Narrative, die Konflikte überbrücken und aufarbeiten. Sie schärfen das Bewusstsein für die verschiedenen gesellschaftlichen Stellungen und ihre Bedeutung für den Zugang zur Meinungs- und Ausdrucksfreiheit in privaten und öffentlichen Räumen. Diese fließen in der privaten Wohnung als Ausstellungsort ineinander. Mit Hilfe der Kunst wird eine neue Welt entworfen – mit mehr Verständnis und Empathie.

Konzept, Hauptkuratorin: Adi Liraz
Produktion: Adi Liraz in Kooperation mit Maja Gratzfeld und Deborah S. Philips.
Kuratoren am Samstag, 27.6: Sapir Huberman und Maja Gratzfeld
Kuratoren am Sonntag, 28.6: Adi Liraz und Sanija Kulenovic

Künstler: Nihad Nino Pušija, Guy Briller, Maja Gratzfeld, Manaf Halbouni, Rafram Hadad, Saeed Foroghi, Salma Arzouni, Oded Korach, Soufeina Hamed, Adi Liraz, Deborah S. Philips, Nasrin Abu Baker, Neta Elkayam, Sanija Kulenovic und Kirsten Kötter

Veranstaltungsort und Öffnungszeiten:
PAS-12
➝ Treffpunkt: Café Gülom
Hermannstr. 208
Sa 14:00 bis 15:00
Sa 15:00 bis 16:00
Sa 16:00 bis 17:00
Sa 17:00 bis 18:00
REU-06
➝ Treffpunkt: Bäckerei Mert
Hobrechtstr. 38
So 12:00 bis 13:00
So 13:00 bis 14:00
So 14:00 bis 15:00
So 15:00 bis 16:00

Mehr Information: http://www.48-stunden-neukoelln.de/de/event/freedom-speech-priviliges-and-opression-meinungsfreiheit-privilegien-und-unterdrückung

Facebook-Seite der Veranstaltung

// english //

The works of art in this exhibition reflect how communication between individuals of diverse backgrounds, from different religious communities, of various sexual orientations or genders, occurs. In the process, a variety of divergent narratives that bridge the divide caused by conflicts deal with the issues at hand and also make people more aware of the gamut of distinct societal positions in existence, as well as the significance these have for guaranteeing access to diverging perspectives and means of expression, both in the private and public realms. The distinction between these two poles is further blurred by the use of private flats exhibitions´ spaces. Through art, understanding and empathy can thrive.

Concept and main curator: Adi Liraz
Production: Adi Liraz in collaboration with Maja Gratzfeld and Deborah S. Philips.
Curators Saturday, 27.6: Sapir Huberman and Maja Gratzfeld
Curators Sunday, 28.6: Adi Liraz and Sanija Kulenovic

Meeting points and times
PAS-12
➝ Meeting point: Café Gülom
Hermannstr. 208
Sa 14:00 bis 15:00
Sa 15:00 bis 16:00
Sa 16:00 bis 17:00
Sa 17:00 bis 18:00
REU-06
➝ Meeting point: Bäckerei Mert
Hobrechtstr. 38
So 12:00 bis 13:00
So 13:00 bis 14:00
So 14:00 bis 15:00
So 15:00 bis 16:00

More information: http://www.48-stunden-neukoelln.de/en/event/freedom-speech-priviliges-and-opression-meinungsfreiheit-privilegien-und-unterdrückung

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s