Debatten über uns – Muslimische und jüdische Stimmen zur Selbstbestimmung von Frauen

Ort: Kulturhaus der Sehitlik-Moschee (Columbiadamm 128, Berlin-Neukölln)

Datum: 10. April ab 12:45

12806097_1000636773361032_2248313545669383881_n

Aufgrund der Aktualität der Debatte um das Kopftuch mit der Verhandlung des Falles einer Lehrererin, die sich dafür einsetzt, mit Kopftuch unterrichten zu dürfen, und anlässlich des internationalen Frauentages veranstaltet die Salaam-Schalom Initiative am 10. April einen Nachmittag mit Workshops zum Thema Frauen im Islam und Judentum.

Frauen setzen sich sowohl im Judentum als auch im Islam überall auf der Welt für Ihre Rechte ein und kämpfen für die Umsetzung der Gleichstellung im Alltag und in der Religion. Warum schließen sich in der säkularen Wahrnehmung Religiösität und Feminismus aus?

Am 10. April diskutieren wir mit Euch muslimische und jüdische Stimmen zu diesem Thema und wiederholen aufgrund des großen Anklangs den Kopftuch-Workshop, den wir im September im Rahmen der Langen Nacht der Religionen veranstaltet hatten.

Programm:
Workshop 1 (12:45-15:00): Kopftuchdebatten: Kulturelle, religiöse und politische Hintergründe

Workshop 2 (15:45-17:50): Gleichberechtigung und Gleichstellung – was bedeutet das für uns überhaupt?

Lesung von Fereshta Ludin (18:30)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s