Chanukka, Weihnukka oder was ihr wollt

chanukka

Das im 19. Jahrhundert in Deutschland entstandene „Weihnukka“, die Synthese aus Chanukka und Weihnachten, steht für gescheiterte jüdische Träume der gesellschaftlichen Anerkennung. Jüdinnen*Juden und andere religiöse und ethnische Minderheiten experimentieren bis heute, um die Akzeptanz der Mehrheit zu gewinnen – ist das aber überhaupt möglich? Oder brauchen wir eine „Desintegration“?

Wir laden euch in Kooperation mit der Jungen Islam Konferenz zu einem geselligen Abend mit künstlerischen und politischen Beiträgen über die großen und kleinen Fragen des Zusammenlebens.

Die Liste der Beitragenden wird noch später bekannt gegeben.

Ihr seid eingeladen, etwas zum vegetarischen bzw. veganen Buffet beizutragen und eure Tassen mitzubringen.

Ort: JIK (Friedrichstr. 206)
Zeit: 18. Dezember 2018, ab 18 Uhr

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s