HOT TOPIC vs. Salaam-Schalom

Die Salaam-Schalom Initiative lädt alle zu einer haram-unkoscheren Party ein: Komm, sündige und feiere mit uns ein rassismusfreies Neukölln!

Die Erlöse aus dem Getränkeverkauf gehen an unsere Initiative und unsere Projekte im Kiez.

11150500_10155796155930019_9011813845473134362_n
Grafik (c) Schwuz

HOT TOPIC
politics & music

QUEERPOP: LCavaliero, kos_mic q’andi & Svetlana Pall Mall
ROOM FOR RESISTANCE: Luz Diaz, Dasco & Nur Jaber
SALAAM-SHALOM-FLOOR: Ipek, Words, Ro Jeh & Tropical Camel (live)
Solishots & Infostand: Salaam-Shalom Initiative
Infostand von LesMigraS

Visuals: VJ Rainboweffect

Eintritt: 5 Euro bis 0:00 Uhr, danach 7 Euro

Ort: Schwuz (Rollbergstraße 26, 12053 Berlin)
Datum: 19. Juni 2015, ab 23:00

Werbeanzeigen

Salaam-Schalom SoliParty

SaSchaPartyposter

SALAAM-SHALOM SOLiPARTY
@14. June, 21:00

Kultstätte KELLER

Karl-Marx Str. 52 /// Über den Parkplatz in den 2.HH, 12043 Berlin

(Deutsche Übersetzung siehe unten.)

People from every type and shape have arrived in Neukölln. Because it was cheap. Because it felt safe. Because this was a place to make a new home.
We wish to celebrate Neukölln as a multicultural, multinational and racism-free zone.We hope to create a platform which will help maintain the streets of Neukölln full of people from all types and shapes by making it easy on immigrants and refugees.
All proceeds from the party will go towards an Anti-Islamophobia and Anti-Racism campaign.The party will begin with a movie screening at 21:00, details later.
Live music:
Adirjam (queer Kurdish art rock)
Rocky B (Arabic beat mashup)

DJs:
Asa808 [Toys]
Miss Fafa [Kollectiv Nobeef]
Futorismo [Futusisms]

Nizar Blond [Arabic alternative]
Lena & Nilu [Arabic Music]
Saboura and Azade [Oriental / Hip Hop]
Anxious G [Queer Hip Hop]

// deutsch //

Über die Salaam-Schalom-Initiative

Menschen aus aller Welt kommen nach Neukölln. Es ist günstig, es ist sicher, es ist ein Ort, der sich wie Zuhause anfühlt. Wir feiern Neukölln als eine multikulturelle, multinationale Zone frei von Rassismus.
Wir wollen eine Plattform errichten, die dafür sorgt, dass Neukölln weiterhin ein Ort für alle Menschen bleibt und ein offenerer Ort für Migranten und Asylsuchende.

Alle Erlöse aus der Party gehen an eine Anti-Islamophobie- und Anti-Rassismus-Kampagne.

Es beginnt mit einer Filmvorführung um 21.00. Details folgen noch.