Debatten über uns – Muslimische und jüdische Stimmen zur Selbstbestimmung von Frauen

Ort: Kulturhaus der Sehitlik-Moschee (Columbiadamm 128, Berlin-Neukölln)

Datum: 10. April ab 12:45

12806097_1000636773361032_2248313545669383881_n

Aufgrund der Aktualität der Debatte um das Kopftuch mit der Verhandlung des Falles einer Lehrererin, die sich dafür einsetzt, mit Kopftuch unterrichten zu dürfen, und anlässlich des internationalen Frauentages veranstaltet die Salaam-Schalom Initiative am 10. April einen Nachmittag mit Workshops zum Thema Frauen im Islam und Judentum.

Frauen setzen sich sowohl im Judentum als auch im Islam überall auf der Welt für Ihre Rechte ein und kämpfen für die Umsetzung der Gleichstellung im Alltag und in der Religion. Warum schließen sich in der säkularen Wahrnehmung Religiösität und Feminismus aus?

Am 10. April diskutieren wir mit Euch muslimische und jüdische Stimmen zu diesem Thema und wiederholen aufgrund des großen Anklangs den Kopftuch-Workshop, den wir im September im Rahmen der Langen Nacht der Religionen veranstaltet hatten.

Programm:
Workshop 1 (12:45-15:00): Kopftuchdebatten: Kulturelle, religiöse und politische Hintergründe

Workshop 2 (15:45-17:50): Gleichberechtigung und Gleichstellung – was bedeutet das für uns überhaupt?

Lesung von Fereshta Ludin (18:30)

Werbeanzeigen

Chanukka Party in Neukölln

An Chanukka wird überall auf der Welt der Sieg gegen die Besatzer gefeiert. Die griechischen Herrscher wollten die religiösen Praktiken der Juden im Namen des „aufgeklärten“ Hellenismus verbieten: Chanukka ist seitdem der Feiertag der Selbstbestimmung und der freien Religionsausübung.

Komm am 13. Dezember zur Chanukka Party der Salaam-Schalom Initiative und feiere mit uns die Selbstbestimmung!

Wir ermutigen alle, Snacks mitzubringen. Die Party ist vegan und alkoholfrei. In echt jetzt. Praktischerweise halten wir so automatisch alle jüdischen und muslimischen Speisevorschriften ein. Kinder sind auch willkommen!

Ort: Neuköllner Leuchtturm (Emser Straße 117, 12051 Berlin)
Datum: 13. Dezember 2015, ab 18:00

In Kooperation mit der Neuköllner Bürgerstiftung.

Come to the Chanukka Party of the Salaam-Schalom Initiative on 13th December!

All are encouraged to bring snacks. The brunch is vegan to automatically comply with all Jewish and Muslim dietary laws.
Children are also welcome.

In cooperation with the Neuköllner Bürgerstiftung.

Was du schon immer fragen wolltest – Die Grenzen unserer Toleranz

Ein Jude, ein Christ, ein Muslim und ein Atheist sitzen in der Mitte eines Raumes.

IMG_3935

So könnte auch ein guter Witz anfangen, an diesem Abend steckt aber mehr dahinter: Die Salaam-Schalom-Initiative lädt zur zweiten inter- und außerreligiösen Soirée ein!
Lasst uns über unseren (Nicht-)Glauben sprechen. Diese vier Menschen im Raum warten nur darauf, dass Du ihnen die Fragen stellt, die Du schon immer fragen wolltest.

Dieses Mal besprechen wir Fragen rund um das Thema Toleranz: Wo sind die Grenzen unserer Toleranz? Soll eine nicht-jüdische und nicht-muslimische Frau es tolerieren, wenn ein orthodoxe Jude oder Muslim ihr die Hand nicht reicht, weil sie eine Frau ist? Wie geht ein Jude mit Kreuzen in einem Raum um? Soll ein Muslim es tolerieren, wenn in seiner Gesellschaft Alkohol getrunken wird?

Neugierig? Noch weitere Fragen? Komm am 4. Dezember um 19:00 Uhr zur inter- und außerreligiösen Soirée der Salaam-Schalom Initiative ins Lichtburgforum (Behmstraße 13, Berlin-Wedding, U8, S-Bhf: Gesundbrunnen).

Die Veranstaltung auf Facebook